Banner
StartseiteWirtschaft & GewerbeGut einkaufenMehrwegbecher für Coffee-to-go
 

Mehrwegbecher für Coffee-to-go

"Coffee-to-go“ in Germering wird umweltfreundlicher.

Jedes Jahr werden in Deutschland rund 2,8 Milliarden Einwegbecher für Coffee-to-go verbraucht und nach einmaligem Gebrauch weggeworfen. Gestapelt reichen diese Becher von der Erde bis zum Mond. Ganz abgesehen vom enormen Ressourcenverbrauch entstehen damit jährlich 40.000 Tonnen Abfall, die unsere Umwelt belasten.

In Germering wird der beliebte Coffee-to-go dank des Mehrwegbecher-Pfandsystems von RECUP zukünftig umweltfreundlicher. Für 1€ Pfand erhalten Kaffeetrinkerinnen und -trinker ihr Getränk im zu 100% recyclebaren RECUP-Becher. Nach dem Kaffeegenuss können Sie den Becher in einer von bereits über 200 Akzeptanzstellen in München, dem Umland und ab sofort auch in Germering, abgeben. Für alle Cafés, Bäckereien, Tankstellen und möglichen Coffee-to-go-Verkaufsstellen, die jetzt mitmachen, sponsert die Stadt die ersten 50 Becher!

Als erstes Germeringer Café-Restaurant zeigt das “meinBARISTA” wieder Weitsicht für seine Gäste und bietet ab sofort Coffee-to-go sogar in 3 Varianten an: Die Gäste bringen (1) ihren eigenen Becher mit, erhalten ihren Kaffee in allen Varianten im (2) hauseigenen “meinBARISTA” Mehrwegbecher oder jetzt neu auch im (3) RECUP-Pfandbecher.

Neben der Teilnahme an RECUP prüft Roberto Lorenzon, Inhaber des Eiscenters Roberto, gerade eine umweltfreundliche Lösung für die Einweg-Eisbecher. „Eine konsequentere Müllvermeidung liegt uns am Herzen. Daher unterstützen wir gerne die Mehrwegbecher-Aktion im Sinne einer sauberen Stadt“, betont Lorenzon.

Das Café Zenja, unter der Trägerschaft der Germeringer Insel, versteht sich als „Herzstück“ des Mehrgenerationenhauses an der Planegger Straße und ist ein offener Treff für Jung und Alt. Es ist barrierefrei zugänglich und bietet seinen Gästen eine Auswahl an Fairtrade-Produkten an.
„Jegliche Vermeidung von Müll liegt mir persönlich sehr am Herzen“, so Chefin Leonie Seyfried. „Daher ist die Einführung von Mehrweg-Bechern nur der nächste konsequente Schritt in Richtung Nachhaltigkeit für uns.“

Bisher beteiligen sich in Germering am Pfandsystem von RECUP neben "meinBARISTA", dem Eiscenter Roberto sowie dem Cafè Zenja, auch die Bäckerei Ziegler mit ihren zwei Filialen in Germering (im Hagebaumarkt und im Netto-Markt in der Hartstraße) sowie der Kiosk am Germeringer See.

Informationen zu RECUP und den Akzeptanzstellen findet man unter www.recup.de oder in der RECUP-App unter https://app.recup.de. Gerne steht auch das Büro für Standortförderung für Fragen zur Verfügung.


Wichtige Informationen der Stadt

Für Anliegen, die einen persönlichen Besuch im Rathaus erfordern, ist die Stadtverwaltung zu den allgemeinen Öffnungszeiten erreichbar: Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr und zusätzlich am Montag von 14 bis 18 Uhr.

Ein persönlicher Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail möglich. Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit Ihrer zuständigen Stelle in der Stadtverwaltung. Weiter Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bitte denken Sie daran, während Ihres Besuchs einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Weiter Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen - anstatt persönlich - nicht auch bequem von zuhause aus z. B. über das Bürgerservice-Portal auf www.germering.de oder schriftlich (gerne auch per E-Mail) erledigen bzw. beantragen können.  Für Rückfragen steht Ihnen die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung (s. o.) gerne zur Verfügung.

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A