Banner
StartseiteFreizeit & KulturErholungGermeringer See
 

Germeringer See

Der landschaftlich schön gelegene Germeringer See am Fuß des Parsbergs wurde Anfang der 1970er Jahre als Baggersee angelegt. Der See hat keinen oberirdischen Zufluss und wird aus Quellen am Seegrund gespeist. An der längsten Stelle misst der See 300 Meter, die größte Tiefe beträgt ca. 6 Meter. Zu erreichen ist er über den Burgweg.

Germeringer See

Wasserqualität
Um die Qualität des Seewassers in einem guten Zustand zu erhalten, wurde am südöstlichen Ufer eine Schilfzone gestaltet. Auf der gegenüberliegenden Seite finden sich ausgedehnte Liegewiesen mit schönem Baumbestand.
Das Wasser wird regelmäßig von einem Institut und während der Badesaison vom Gesundheitsamt Fürstenfeldbruck untersucht, damit einem unbesorgten Badevergnügen nichts im Wege steht. Die aktuellen Werte finden Sie in der unten angehängten Datei ´Wasseruntersuchung  Germeringer See vom ...´ und rechts auf unserer Seite unter dem Link ´Badeseen im Landkreis´.
Da die Ausscheidungen der Enten und Gänse der Wasserqualität nicht zuträglich sind, ist es streng untersagt, die Wasservögel zu füttern.

Barfußpfad

Freizeitmöglichkeiten
Sportskanonen stehen ein Streetballkorb, eine Beachvolleyball-Anlage und zwei Kleinfußball-Felder zur Verfügung. Für die Kleinen gibt es einen großzügigen Kinderspielplatz. Vom Ufer aus führen zwei Schwimmstege ins Wasser, einer davon ist behindertengerecht. Im Bereich des Spielplatzes befindet sich auch eine große Flachwasserzone. Mitten im See schwimmt eine Badeinsel.
Im Holzbach hinter dem Seeauslauf wartet ein besonderes Schmankerl auf alle, die gesundheitsbewusst sind: Mit Hilfe zahlreicher privater Spenden konnte die Stadt eine Kneipp-Anlage errichten. Außerdem gibt es neben der Kneipp-Anlage einen Barfußpfad und mehrere, allseits beliebte Baumelbänke.

Kiosk

Essen und Trinken
Für das leibliche Wohl sorgt der Kiosk am See. Er hat einen schattigen Biergarten und einen kleinen Gastraum. Er ist das ganze Jahr geöffnet. Nur während der Wintersaison bis Ende März hat er montags geschlossen. Dort befinden sich Toiletten. Während der Badesaison (Mai-September) finden Sie zusätzlich zwei Mobiltoiletten in der Nähe des Grillplatzes.
Am nord-östlichen Seeufer gibt es mehrere Grillstellen mit gemauerten Sitzplätzen. Das Grillen und Feuermachen ist wegen der Waldbrandgefahr ausschließlich hier erlaubt. Den Antrag zur Genehmigung größerer Feiern finden Sie bei den Online-Anträgen (Umweltangelegenheiten) oder bekommen ihn im Rathaus (Info-Point oder Sachgebiet Umweltangelegenheiten). Die Benutzung des Grillplatzes ist an die Einhaltung bestimmter Auflagen gebunden.

Bankerl zum Ausruhen

Umgebung
Auch zum Spazierengehen ist das Erholungsgebiet Germeringer See ideal. Am Weg um den See laden Bänke zum Ausruhen ein. Neben interessanten Biotopen oberhalb des Sees und den Resten eines mittelalterlichen Burgstalls gibt es kleine und größere Rundwege im nahgelegenen Wald. Am See finden Sie auch den Gehölzerlebnis-Pfad, der einen etwas anderen Blick auf die heimische Flora und Fauna bietet. Der asphaltierte Rundweg um den See mit einer Länge von ca. 900 Metern ist auch ideal zum Inline-Skaten.
 

Wasserwacht

Sicherheit am See
Die Wasserwacht Germering leistet während der Badesaison an den Wochenenden und an Feiertagen von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr Dienst und ist über Funk und Telefon mit der Polizei und der Rettungsleitstelle verbunden.
Der See wird ganzjährig von einem Sicherheitsdienst überwacht. In den Sommermonaten konzentriert sich diese Bewachung auf den Grillplatz in den Abendstunden.

Von Mai bis September ist der Parkplatz von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr kostenpflichtig.
Die Parkgebühr beträgt 1,50 €, ab 17.00 Uhr 1,00 €. Es gibt auch 10er-Karten zu 10,00 €.
Das Übernachten und Campen auf dem Parkplatz ist nicht gestattet, Hunde sind auf dem Parkplatz an der Leine zu führen.
Am Germeringer See selbst sind Hunde grundsätzlich das ganze Jahr über nicht erlaubt.

.


VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A