Banner
StartseiteFreizeit & KulturKulturelle EinrichtungenStadtmuseumMittelalter und Neuzeit
 

Mittelalter und Neuzeit

Die erste gesicherte schriftliche Erwähnung Germerings erfolgte zwischen 948 und 957. Damals wurde es unter der Bezeichnung „Kermaringun” anlässlich eines Tauschgeschäftes aktenkundig.

Erste schriftliche Hinweise auf Unterpfaffenhofen und die anderen Ortsteile erfolgten später.

Bereits 1448 gehörten Germering und Unterpfaffenhofen zum Landgerichtsbezirk Starnberg, der 1808 in 19 Steuerdistrikte aufgeteilt wurde. Einer dieser Distrikte umfasste Germering mit Unterpfaffenhofen, Puchheim und Streiflach. 1818 wurden die selbstständigen Gemeinden Germering und Unterpfaffenhofen gebildet. 1852 hat man diesen Steuerdistrikt dem Bezirksamt Bruck zugeordnet.

Die 1903 eröffnete Bahnlinie Pasing-Herrsching brachte die erste große Strukturveränderung. Ein weiterer großer Bevölkerungszuwachs erfolgte ab 1935 durch die WIFO-Siedlung und 1945/46 durch den Zuzug von Heimatvertriebenen. Diese Entwicklung setzte sich weiter fort.

Die Großgemeinde Germering wurde am 1. Mai 1978 aus den bis dahin selbstständigen Gemeinden Unterpfaffenhofen und Germering gebildet.

Am 12. April 1991 wurde Germering Stadt und am 1. Oktober 2004 Große Kreisstadt.

Heute hat Germering über 41.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Wichtige Informationen der Stadt

Die Stadtverwaltung ist zu den allgemeinen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr und zustäzlich am Montag von 14 bis 18 Uhr.

Ein persönlicher Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Vereinbaren Sie bitte telefonisch, online oder per E-Mail einen Termin mit Ihrer zuständigen Stelle in der Stadtverwaltung. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Online-Terminvereinbarung Passamt*
Online-Terminvereinbarung Einwohnermeldeamt*

*Wichtiger Hinweis: Sie haben ein dringendes Anliegen und können keinen kurzfristigen Termin online vereinbaren? Bitte wenden Sie sich in diesem Fall direkt telefonisch oder per Mail an das Einwohnermeldeamt (894 19 315) bzw. das Passamt (894 19 308). Dort klären die Mitarbeiterinnen mit Ihnen, ob Sie einen "Nottermin" erhalten oder Ihr Anliegen auch ohne persönlichem Termin bearbeitet werden kann.

Bitte denken Sie daran, während Ihres Besuchs einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir bitten Sie dringend, eine medizinische Maske zu tragen.

Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen - anstatt persönlich - nicht auch bequem von zuhause aus z. B. über das Bürgerservice-Portal auf www.germering.de oder schriftlich (gerne auch per E-Mail) erledigen bzw. beantragen können. Für Rückfragen steht Ihnen die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung (s. o.) gerne zur Verfügung.

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A