Banner
StartseiteRathaus & PolitikStadtverwaltungVerwaltungs- und RechtsamtÖrtliche Feuerwehren und Polizei
 

Öffentliche Sicherheit, Feuerwehren und Polizei

Das Verwaltungs- und Rechtsamtes ist Sicherheitsbehörde ("öffentliche Sicherheit und Ordnung"):

Die Gemeinden und Städte haben, wie auch die Landratsämter, Regierungen und das Staatsministerium des Innern als Sicherheitsbehörden die Aufgabe, die öffentliche Sicherheit und Ordnung durch Abwehr von Gefahren und durch Unterbindung und Beseitigung von Störungen aufrechtzuerhalten. Dazu zählen auch das allgemeine Sicherheitsrecht und Feuerwehrangelegenheiten.

Die Stadt Germering arbeitet - gerade in diesesm Bereich - eng mit der Polizeiinspektion Germering und dem Landratsamt Fürstenfeldbruck zusammen.

Als Sicherheitsbehörde ist das Verwaltungs- und Rechtsamt für den Vollzug des LStVG (Landesstraf- und Verordnungsgesetz zuständig, z. B. auch für die Erteilung sog. Negativzeugnisse für Kampfhunde der sog. Kategorie 2, vgl. dazu den Antrag unten zum Herunterladen.

 

Die Stadt Germering ist nicht sog. Immissionsschutzbehörde. Für den Bereich Lärm haben wir ein Hinweisblatt zu den Zuständigkeitsregelungen zusammengestellt, s. u. auch dieser Seite.

 

Ansprechpartner für sicherheitsrechtliche Belange ist die Amtsleitung des Verwaltungs- und Rechtsamtes, vorrangig hier

Herr Jochen Franz.

 

 

 

Die Polizeiinspektion Germering erreichen Sie entweder telefonisch oder über folgendes Kontaktformular.

Erweiterung des Zuständigkeitesbereichs seit dem 1. März 2019:

Der Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Germering hat sich seit dem 01.03.2019 im Zuge einer kleinen Polizeireform im Landkreis Fürstenfeldbruck nach der Schließung der Gröbenzeller Inspektion um die Gemeinden Puchheim und Eichenau erweitert.  Gleichzeitig ist die Zuständigkeit für die bisherigen drei Kommunen, Germering, Gilching und Alling für die Germeringer Polizei unverändert geblieben.

Das bedeutet, dass die Polizeiinspektion Germering (Tel: 089-89 4157-0) nunmehr für knapp 100.000 Einwohner verantwortlich ist und daher eine entsprechende Aufstockung ihres Personals erfahren durfte.

Dieser Personalzuwachs eröffnet der Dienststelle in der Waldstraße die Möglichkeit einer schnelleren und effektiveren Einsatzbewältigung zum Wohle ihrer Bürger*innen.

 

 

Die Freiwilligen Feuerwehren Germering und Unterpfaffenhofen sind schon lange nicht mehr nur für die Brandbekämpfung zuständig, sondern werden auch verstärkt für technische Hilfeleistungen aller Art sowie für Aufgaben im Bereich des Umweltschutzes herangezogen. Die ständig steigenden technischen Anforderungen verlangen sowohl eine laufende Anpassung der Ausrüstung, als auch eine umfassende Ausbildung, um das nötige technische Wissen und die praktischen Fähigkeiten zu erwerben.

Übungen hierzu finden jeden Montag um 19.00 Uhr in den Feuerwehrhäusern an der Augsburger Straße 11 und am Starnberger Weg 17 statt.

Im Notfall erreichen Sie die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112. Die Feuerwehren aus Germering und Unterpfaffenhofen werden mittels eines Funkmeldeempfängers, den die Feuerwehrmänner und -frauen stets bei sich tragen, von der zuständigen integrierten Leitstelle alarmiert.

Freiwillige Feuerwehr Germering

Fahrzeuge:

  • Mehrzweckfahrzeug
  • Tanklöschfahrzeug
  • Rüstwagen
  • Drehleiter
  • Versorgungs-LKW
  • Löschgruppenfahrzeug
  • Sonderlöschmittelfahrzeug (Fahrzeug des Landkreises Fürstenfeldbruck)

Anhänger:

  • Pulverlöschanhänger
  • Ölschadensanhänger
  • Verkehrssicherungsanhänger

 

Weitere Informationen, Bilder, Einsatzberichte etc. finden Sie auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Germering.

 

Freiwillige Feuerwehr Unterpfaffenhofen

Fahrzeuge:

  • Mehrzweckfahrzeug
  • Tanklöschfahrzeug
  • Gerätewagen
  • Löschgruppenfahrzeug
  • Versorgungs-LKW
  • Gerätewagen Dekon P (Dekoneinheit) - Fahrzeug des Bundes für den Landkreis

Anhänger:

  • Schaum- und Wasserwerfer-Anhänger
  • Verkehrssicherungsanhänger

Sonstiges:

  • Dekontaminationseinheit für den Landkreis Fürstenfeldbruck

Weitere Informationen, Bilder, Einsatzberichte etc. finden Sie auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Unterpfaffenhofen.

Wie verhalte ich mich bei einem Notruf?

Wenn Sie einen Notruf 112 absetzen, denken Sie an die  fünf  W-Fragen:

  • WO geschah es?

  • WAS ist passiert?

  • WIE VIELE Verletzte gibt es?

  • WELCHE ART von Verletzungen/Schäden liegen vor?

  • WARTEN auf Rückfragen!

Je genauer die Informationen, desto effektiver können die Einsatzkräfte reagieren.

Bereits während des Gesprächs werden die Einsatzkräfte alarmiert. Die Leitstelle wird vom Anrufer oder der Anruferin weitere Informationen abfragen und ggf. Tipps zur Ersten Hilfe geben.

Weiterführende Links:

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A