Banner
StartseiteAktuellesWochenrückblick 31. August bis 11. September
 

Wochenrückblick 31. August bis 11. September

BU: Oberbürgermeister Andreas Haas begrüßt zusammen mit Martina Klein-Minigshofer und Michael Baumhakl vom Personalbüro die neuen Azubis der Stadt

Bereits am 1. September haben 13 „Neue“ ihre Ausbildung bei der Stadt begonnen. „Ich freue mich sehr, dass so viele junge Menschen bei uns ins Berufsleben starten.“ Zehn von ihnen verstärken künftig die Teams von diversen städtischen Kindertagesstätten. Aber auch in der Stadtverwaltung und bei den Landschaftsgärtnern im Bauhof ist jeweils ein neuer Azubi dazugekommen. „Und in der Jugendeinrichtung Cordobar absolviert wieder ein junger Mann den praktischen Teil seines dualen Studiums Soziale Arbeit“, berichtet der Rathauschef und wünscht allen einen guten Start und viel Erfolg.

„Alles Gute wünsche ich natürlich auch den Schülerinnen und Schülern, die diese Woche ins neue Schuljahr gestartet sind.“ Darunter rund 330 Erstklässlerinnen und Erstklässler, die am vergangenen Dienstag erstmals den Weg in ihre neue Schule angetreten sind. Damit sie dort auch künftig immer sicher ankommen, hatte die Stadt bereits vor einigen Wochen einen Aufruf gestartet, um neue Schulweghelferinnen und Schulweghelfer zu finden. „Es freut mich sehr, dass die Rückmeldung sehr positiv war und viele Germeringerinnen und Germeringer Interesse haben.“ Die Chancen stünden gut, dass viele der stark frequentierten Knotenpunkte betreut werden können.

Nach intensiver Planung startet am Freitag, den 11. September, die Germeringer „Faire Woche“. Unter dem Motto „Fairer Handel und gutes Leben“ finden in den kommenden 14 Tagen verschiedene Vorträge zu Gemeinwohlökonomie und Müllvermeidung sowie mehrere Upcycling-Kurse statt. „Das ist eine Methode, mit der man zum Beispiel alte Lieblingsblusen oder Hosen mit wenigen Stichen in neueste Haute Couture verwandeln kann“, verrät der Oberbürgermeister. Das komplette Programm findet sich unter anderem auf der Homepage der Stadt und der VHS Germering statt. Zu allen Veranstaltungen ist eine Voranmeldung unter www.vhs-germering.de nötig.

Und noch eine weitere Traditionsveranstaltung geht an diesem Wochenende - leicht verspätet und in reduzierter Form – an den Start: das Stadtradeln. Ab dem 13. September heißt es dann wieder Radelkilometer sammeln und CO2 sparen. Gefahren wird bis zum 3. Oktober, danach wird ausgewertet, welche Stadt oder Kommune heuer bayernweit die Nase vorn hat. „Jeder Kilometer zählt, außerdem würden wir gerne die Stadt Fürstenfeldbruck überrunden – im vergangenen Jahr haben uns dazu gerade einmal 15.000 Kilometer gefehlt“, erklärt Haas. Die große Radtour zu Beginn und eine Abschlussfeier müssen heuer leider Corona-bedingt ausfallen.  Nähere Informationen unter www.germering.de

Unter der obigen Adresse hatten sich in den vergangenen Wochen auch viele Jungen und Mädchen für das Ferienprogramm der Stadt angemeldet. „Insgesamt hatten wir 113 Veranstaltungen im Programm, 28 davon von externen Anbietern, und über 370 Anmeldungen“, erzählt Haas. Alles sei so gut wie ausgebucht gewesen. Die Nähkurse und Mountain-Bike-Touren wurden sogar wegen des großen Interesses mehrfach wiederholt. „Keiner sollte enttäuscht werden, denn wegen der Hygienemaßnahmen standen bei den einzelnen Veranstaltungen natürlich weniger Plätze als sonst zur Verfügung.“ Der Oberbürgermeister dankt allen, die das Ferienprogramm möglich gemacht haben. „Es wäre sehr schade gewesen, wenn das 42. Germeringer Ferienprogramm wegen der Pandemie hätte ausfallen müssen. Doch die Kinder und Jugendlichen haben sich vorbildlich an die Hygienevorschriften gehalten – auch dafür Danke“, freut sich Haas.


 

 

Wichtige Informationen der Stadt

Für Anliegen, die einen persönlichen Besuch im Rathaus erfordern, ist die Stadtverwaltung zu den allgemeinen Öffnungszeiten erreichbar: Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr und zusätzlich am Montag von 14 bis 18 Uhr.

Ein persönlicher Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail möglich. Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit Ihrer zuständigen Stelle in der Stadtverwaltung. Weiter Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bitte denken Sie daran, während Ihres Besuchs einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Weiter Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen - anstatt persönlich - nicht auch bequem von zuhause aus z. B. über das Bürgerservice-Portal auf www.germering.de oder schriftlich (gerne auch per E-Mail) erledigen bzw. beantragen können.  Für Rückfragen steht Ihnen die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung (s. o.) gerne zur Verfügung.

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A