Banner
StartseiteAktuellesSternsinger-Segen kontaktlos und sicher
 

Sternsinger-Segen kontaktlos und sicher

Oberbürgermeister Andreas Haas erneuert Schriftzug über dem Aufzug im Foyer des Rathauses

„Bei Schnee und bei Sonne, bei Hagel und Regen, zieh’n wir durch die Straßen und bringen den Segen.“

So sangen die Sternsinger, als sie im vergangenen Jahr rund um den Heiligen Dreikönigstag, den 6. Januar, in Germering von Haus zu Haus gingen und mit Kreide den Segensspruch 20 * C + M + B + 20 über die Wohnungstüren schrieben - auch im Rathaus.

In diesem Jahr können sie wegen Corona leider nicht persönlich kommen – auch nicht ins Germeringer Rathaus. Um den Segen trotzdem zu den Bürgerinnen und Bürgern zu bringen, hat sich die Germeringer Stadtkirche etwas einfallen lassen. Sie verteilt kleine, von den Sternsingerkindern gebastelte Spendentütchen mit einem kurzen Brief, einem Flyer des Kindermissionswerks und einem geweihten Segens-Aufkleber. Den kann sich dann jeder genau wie Oberbürgermeister Andreas Haas selbst über die Türe kleben. Die Tütchen gibt es auf Anfrage bei der Stadtkirche (www.stadtkirche-germering.de).

Und natürlich freuen sich die Sternsinger auch heuer über eine Spende. Unter dem Motto: „Segen bringen. Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ sammeln sie vor allem für Kinder, die ohne ihre Eltern aufwachsen, weil diese im Ausland Geld verdienen müssen. Informationen zur Aktion und dem Spendenkonto finden Sie unter www.sternsinger.de

Übrigens: Der Stern in 20 * C + M + B + 21 steht für den Stern, dem die Sterndeuter gefolgt sind. Die drei Kreuze bezeichnen den Segen im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes. Und die Buchstaben C, M, B stehen für die lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus. Auch das Rathaus und alle, die hier ein- und ausgehen.

Wichtige Informationen der Stadt

Aktuell ist die Stadtverwaltung für Ihre Anliegen zu den allgemeinen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr und zusätzlich am Montag von 14 bis 18 Uhr.

Ein persönlicher Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit Ihrer zuständigen Stelle in der Stadtverwaltung. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bitte denken Sie daran, während Ihres Besuchs einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir bitten Sie dringend, eine FFP2-Maske zu tragen

Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen - anstatt persönlich - nicht auch bequem von zuhause aus z. B. über das Bürgerservice-Portal auf www.germering.de oder schriftlich (gerne auch per E-Mail) erledigen bzw. beantragen können. Für Rückfragen steht Ihnen die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung (s. o.) gerne zur Verfügung.

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A