Banner
StartseiteAktuellesSchöffenwahlen 2023 - Schöffen*innen in Germering gesucht
 

Schöffenwahlen 2023 - Schöffen*innen in Germering gesucht

Schöffen für Erwachsenenstrafrecht (Amtsgericht Fürstenfeldbruck und das Landgericht München II) gesucht

Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern.

Im ersten Halbjahr 2023 steht bundesweit die Wahl der Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2024 bis 2028 an. Auch die Stadt Germering stellt eine sog. Schöffenvorschlagsliste mit mindestens 24 Vorschlägen auf. Davon werden zwölf Personen tatsächlich benötigt und gewählt.
Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Stadt Germering wohnen und am 01.01.2024 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.

Interessierte Germeringer Bürgerinnen und Bürger haben ab sofort die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben oder andere geeignete Personen vorzuschlagen. Sie können Ihre Bewerbung schriftlich per Bewerbungsformular an uns richten oder bei folgender Stelle persönlich abgeben:

Rathaus Germering, Verwaltungs- und Rechtsamt, z. Hd. Herrn Franz oder Frau Hager Rathausplatz 1, 82110 Germering (Zimmer 112 oder 111)

Bewerbungsschluss ist Dienstag, der 4. April 2023 (Eingang bei der Stadtverwaltung).

Wir benötigen folgende Angaben: Familienname, Geburtsname, Vornamen, Familienstand, Geburtsdatum und Geburtsort, Beruf, Straße und Hausnummer und ggf. Zeiten früherer Schöffentätigkeiten (sinnvoll: Begründung / Erläuterung der Bewerbung).

Sie können in der Bewerbung auch angeben, ob Sie das Amt einer Schöffin/eines Schöffen am Amtsgericht Fürstenfeldbruck oder am Landgericht in München wünschen. Eine kurze Begründung ist sinnvoll. Der Schöffenwahlausschuss ist an einen Wunsch nicht gebunden.

Das Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche Eignung. Ehrenamtliche Richter müssen Beweise würdigen, d.h. die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen so ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können. Die Lebenserfahrung, die ein Schöffe mitbringen muss, kann sich aus beruflicher Erfahrung und/oder gesellschaftlichem Engagement rekrutieren. Dabei steht nicht der berufliche Erfolg im Mittelpunkt, sondern die Erfahrung, die im Umgang mit Menschen erworben wurde.

Wichtiger Hinweis: Die Schöffen werden durch einen unabhängigen Schöffenwahlausschuss (beim AG Fürstenfeldbruck) gewählt. Personen, die bis Ende Dezember 2023 keine Benachrichtigung von Ihrer Wahl zum Schöffen erhalten haben, können davon ausgehen, dass sie leider nicht gewählt worden sind.

Informationen zum Schöffenamt finden Sie auch auf folgenden Internetseiten:

www.justiz.bayern.de/service/schoeffen/

www.schoeffenwahl.de  oder  www.schoeffen-bayern.de

Das Landratsamt Fürstenfeldbruck sucht zusätzlich Jugendschöffen. Detailierte Informationen finden Sie auf dessen Homepage.


Wichtige Informationen der Stadt

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

das Rathaus Germering hat folgende Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr und

Montag von 14 bis 18 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können und die Wartezeiten überschaubar bleiben.

Zur Online-Terminvereinbarung Passamt und Online-Terminvereinbarung Einwohnermeldeamt kommen Sie direkt durch einen Klick.

Die Ansprechpartner*innen der anderen Ämter finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis:

Sie haben ein dringendes Anliegen betreffend des Pass- oder Einwohnermeldeamtes und können online keinen kurzfristigen Termin vereinbaren? Bitte wenden Sie sich in diesem Fall direkt telefonisch oder per Mail an das Einwohnermeldeamt (89 419 315) bzw. das Passamt (89 419 308). Dort klären die Mitarbeiterinnen mit Ihnen, ob Sie einen "Nottermin" erhalten oder Ihr Anliegen auch ohne persönlichen Termin bearbeitet werden kann.

Zu unseren Öffnungszeiten stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung, der Info-Point im Erdgeschoss ist in dieser Zeit besetzt.

Wir unterstützen Sie auch gerne telefonisch bei der Frage, ob Ihr Anliegen – anstatt persönlich – auch über das Bürgerservice-Portal auf www.germering.de oder per Mail bearbeitet werden kann.

Vielen Dank und herzliche Grüße von

Ihrer Stadtverwaltung

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A