Ehrenbürgerinnen und -bürger

Stadt + Kultur > Über Germering > Persönlichkeiten > Ehrenbürgerinnen und -bürger

Ehrenbürgerinnen und -bürger

Die Stadt Germering kann Persönlichkeiten, die sich um sie besonders verdient gemacht haben, durch die Verleihung des Ehrenbürgerrechts ehren. Das Ehrenbürgerrecht wird für herausragende Verdienste auf kommunalpolitischem, wissenschaftlichem, kulturellem, sozialem, sportlichem oder wirtschaftlichem Gebiet verliehen.

seit 1917 Eugen Papst + (Lehrer, Musiker, Komponist und Professor für Musik)
Von 1887 bis 1917  war Eugen Papst der strengste, beliebteste und berühmteste Lehrer und Erzieher Germerings. Er war 30 Jahre Mesner, Organist und Oberlehrer bis zu seiner Pensionierung. 1904 erhielt er als berufenen Lehrerpersönlichkeit die silberne Medaille des Verdienstordens der Bayerischen Krone.
Eugen Papst ist seit 1917 Ehrenbürger der Stadt Germering. 
Nach ihm wurde die Eugen-Papst-Förderschule in Germering benannt.


seit 1929 Anton Morigl + (Gemeindekassierer)
Anton Morigl ist seit 1929 Ehrenbürger der Stadt Germering und war Gemeindekassierer sowie Mitbegründer des Schützenvereins Gemütlichkeit.


seit 1985 Prälat Franz Sales Müller + (Seelsorger)
Prälat Franz Sales Müller war Caritas-Direktor in Bayern. Er hat sich für den Bau des Altenheimes Don Bosco sowie der Kindergärten und Horte St. Nikolaus und Don Bosco eingesetzt.


seit 1988 Professor Dr. Robert Huber (Nobelpreisträger)
Er ist deutscher Chemiker und Nobelpreisträger und seit 1988 Ehrenbürger der Stadt Germering. Den Nobelpreis erhielt er für die Erforschung der dreidimensionalen Struktur des Reaktionszentrums der Photosynthese bei einem Purpurbakterium.


seit 1991 Hans Mannhardt + (Unternehmer und Gründer des Sozialdienstes)
Hans Mannhardt war Unternehmer und Gründer des Sozialdienstes. Nach ihm wurde die Hans-Mannhardt-Straße benannt. Hans Mannhardt beteiligte sich maßgeblich an der Erhaltung und Renovierung der alten Dorfkirche St. Jakob, den Bau der Don-Bosco-Kirche sowie der Errichtung von Kindergärten und Horten.


seit 2000 Rudolf Bay + (Altbürgermeister)
Von 1966 bis 1978 war er Erster Bürgermeister der Gemeinde Unterpfaffenhofen. Nach der Zusammenlegung der beiden Gemeinden Unterpfaffenhofen und Germering bei der Gebietsreform 1978, war er bis 1991 Erster Bürgermeister der Gemeinde Germering. Ihm ist es zu verdanken, dass Germering zur Stadt erhoben wurde. Im Jahr 2000 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen.


seit 2001 Claudia Hengst (Paralympics-Siegerin)
Sie gewann bei den Paralympics 13 Goldmedaillen.


seit 2008 Prof. Dr. Dr. hc. (mult.)
Hermann Parzinger (Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz)
Seit dem 1. März 2008 leitet er als Präsident die Berliner Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die größte deutsche Kultureinrichtung. Im Jahre 2011 wurde er von der Versammlung des Ordens Pour le mérite für Wissenschaft und Künste zum neuen Mitglied gewählt.


seit 2011 Dr. Peter Braun (Altoberbürgermeister)
Von 1974 bis 1978 war er Erster Bürgermeister der Gemeinde Germering und von 1991 bis 2008 Bürgermeister und Oberbürgermeister der Stadt Germering. In seiner insgesamt 21-jährigen Amtszeit wurden zahlreiche Einrichtungen geschaffen, Objekte realisiert und Weichen für die künftige Entwicklung gestellt. In seine Amtszeit fiel auch die Erhebung zur Großen Kreisstadt im Jahre 2004.

Stadt Germering
Rathausplatz 1
82110 Germering
Tel.: 089 / 89419-0
Fax: 089 / 89419-170
E-Mail: verwaltung@germering.de

Stand: 11/24/2014
Quelle: